BKK Mobil Oil

Die BKK Mobil Oil gehört mit rund einer Million Versicherungsnehmern zu den großen gesetzlichen Krankenversicherungen. Gegründet wurde sie im Jahr 1952 als reine Betriebskrankenkasse. Das hat sich mittlerweile geändert, sodass nur auch betriebsfremde Personen bei der BKK Mobil Oil gesetzlich krankenversichern können.

Merkmale und Leistungen der BKK Mobil Oil

  • 1 Million Versicherungsnehmer
  • 4 Geschäftsstellen

Die BKK Mobil Oil gehört zu den gesetzlichen Krankenkassen. Versicherungsnehmer alle gesetzlichen Krankenkassen haben das Recht, im Falle einer psychischen oder physischen Erkrankung zur Diagnose und Behandlung zum Arzt zu gehen. Dieser rechnet die Kosten direkt mit der Krankenversicherung ab. Alle gesetzlichen Krankenkassen sind dazu verpflichtet, die Kosten einer Behandlung zu übernehmen. Die Maßnahmen sollten nur möglichst kostengünstig und bewährt sein. In diesem Sinne sind die Leistungen aller gesetzlichen Krankenversicherungen gleich.

Es ist trotzdem nicht egal, bei welcher Krankenkasse man sich versichert. Die Kassen dürfen nämlich Zusatzleistungen bieten und damit den gesetzlich vorgeschrieben Grundschutz erweitern. Bei einem Krankenkassenvergleich sieht man schnell, welche Zusatzleistungen die einzelnen Versicherungen bieten. Es kommt auf die Zusatzleistungen an, welche einem am wichtigsten erscheinen. Hat man eine bessere gesetzliche Krankenversicherung gefunden, kann man die Kasse ganz unproblematisch wechseln.

Die BKK Mobil Oil bietet derzeit (2020) folgende Zusatzleistungen

  • Brustkrebsfrüherkennung (separate vertragliche Vereinbarung)
  • Erweiterte Jugenduntersuchungen (separate vertragliche Vereinbarung)
  • Erweiterte Leistung bei Schwangerschaft und Geburt (separate vertragliche Vereinbarung)
  • Erweiterter Anspruch auf Künstliche Befruchtung (separate vertragliche Vereinbarung, regional)
  • Hautkrebsfrüherkennung (separate vertragliche Vereinbarung, mehrmals)
  • Impfungen über die gesetzlichen Vorgaben hinaus
  • Keine Mehrkosten bei freier Krankenhauswahl
  • Medizinische Vorsorgeleistungen an Kurorten
  • Patientenschulungen
  • Rooming-In bei Kindern im Krankenhaus
  • Rufbereitschaftspauschale für Hebammen
  • Sportmedizinische Untersuchung
  • Weitere Vorsorgeuntersuchungen (separate vertragliche Vereinbarung)
  • Zusätzliche häusliche Krankenpflege

Geschichte der BKK Mobil Oil

Die Betriebskrankenkasse Mobil Oil wurde am 1. Oktober 1952 in Hamburg gegründet. Sie ging aus der damaligen Mobil Oil AG (Exxon Mobil) hervor. Zunächst konnten nur Betriebsmitarbeiter und deren Familien die Leistungen der BKK Mobil Oil in Anspruch nehmen. Im Oktober 1999 öffnete sie sich in den Bundesländern Bayern, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein auch für betriebsfremde Kunden.

Es gab mehrere Streitigkeiten mit dem Bundesversicherungsamt, welches die Beiträge für zu niedrig hielt oder gegen eine Beitragssenkung war. Die BKK Mobil Oil hat sich in beiden Fällen durchgesetzt.

Mittlerweile hat sie nach mehreren Fusionen ihren Sitz nach München verlegt und hat sich, die gesetzlich vorgesehen, bundesweit geöffnet und die Beitragssätze an die Vorgaben angepasst.

Adresse und Kontakt der BKK Mobil Oil

BKK Mobil Oil

Friedenheimer Brücke 29

80639 München

Tel.: 0800 255 0800

Fax: 0800 255 302 888

Web: https://www.bkk-mobil-oil.de/

E-Mail: info@service.bkk-mobil-oil.de